WohnraumleuchteJeder kennt dieses Problem. Man betritt die neue Wohnung und schnell stellt sich die Frage, wo soll man denn anfangen. Ja, die Einrichtung einer Wohnung fällt nicht jedem leicht und sollte gut überlegt werden. Zuerst muss gesagt werden, wer wenig Geld zur Verfügung hat, sollte sich zuerst auf das Nötigste beschränken. Besonders die Farbe der Wände ist ausschlaggebend für weitere Einkäufe. Alle Einrichtungsmöbel und Accessoires sollten farblich zueinander passen um die Wohnung in einem einheitlichen Wohnstil zu halten. Auch hier gilt, bringen sie Ihren eigenen living style mit in Ihre Einrichtungsentscheidungen. Ihr Wohnstil ist stellvertretend für Ihren living style, sie sollen sich schließlich wohl fühlen in Ihrem Zuhause. Falls es Ihnen schwer fällt sich selbst und Ihre wünsche mit einzubringen, orientieren Sie sich doch einfach an einem bestimmten Thema. Mögen Sie es z.B. romantisch oder frisch, ruhig oder chaotisch oder doch eher entspannt oder aufregend. Mit all diesen Kriterien haben Sie nun eine kleine Orientierung wie Sie Ihre Wohnung einrichten können. Vergessen Sie dabei nicht, dass Ihr eigener living style im Vordergrund steht und Sie sich Zuhause wohl fühlen sollen. Am besten durchstöbern Sie Wohnkataloge und markieren sich die Dinge, die Ihnen am Besten gefallen. Mit dieser Methode kommen die meisten zurecht da man wirklich viele Möbel und Accessoires auf einen Blick hat und so nach dem eigenen Geschmack auswählen kann was einem gefällt. Achten Sie bei allem was Sie sich für Ihre Wohnung kaufen wieder darauf, farblich nach einer Linie zu gehen. So können Sie Ihren living style in Ihre eigene Wohnung bringen.

Bildquelle:

© Alexandre Zveiger / Fotolia.com


Dieser Artikel hat 2 Kommentare

  1. Kasper

    Das Material von Möbeln ist auch ganz wichtig. Plastik und Metall für ein ganz modernes Interieur oder Holz für ein natürlicher feeling im Haus. Und dann gibt es auch noch die Frage der Qualität. Mit Möbel von Ikea kann mann schnell und billig ein ganzes Haus voll kriegen aber innerhalb ein Paar Jahren merkt mann dann schon dass es kleine Probleme gibt mit Schubladen usw. Und daneben ist Pressholz auch gar nicht gut für die Gesundheit.

  2. Kevin

    Ich fande besonders den Tipp mit der Farbe der Wände klasse!
    Jetzt weiß ich worauf es ungefähr ankommt. Super Artikel.

    Liebe Grüße

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*