Proteinpulver- Welches ist das beste?

Viele Kraftsportler trainieren hart für einen muskulösen Körper. Um diesen möglichst schnell vorzeigen und später erhalten zu können, greifen längst nicht mehr ausschließlich Bodybuilder zu Nahrungsergänzungsmitteln, die den Muskelaufbau unterstützen sollen. Doch was taugen solche Proteinpulver und für wen sind sie geeignet?

Für wen ist Proteinpulver geeignet?

Bild Proteinpulver

Proteinpulver werden oft in großen Dosen verkauft

Proteinpulver sind für alle Bodybuilder und Hobbysportler geeignet, deren Ziel es ist, sowohl schnelle Erfolge als auch einen nachhaltigen Muskelaufbau zu erreichen. Während untrainierten Erwachsenen zu einer täglichen Eiweißaufnahme von etwa 80 Gramm geraten wird, liegt der Wert für Kraftsportler um einiges höher. Das aufgenommene Eiweiß sorgt dafür, dass Sportler härter und länger trainieren können und der Muskelaufbau beschleunigt wird. Kraftsportler sollten daher grundsätzlich auf eine ausreichende Versorgung ihrer Muskeln mit Eiweiß achten und diese gegebenenfalls durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln optimieren, wenn sie den erhöhten Bedarf nicht durch ihre Ernährung decken können.

Proteinquellen und Proteinarten

In vielen in der Natur vorkommenden Lebensmitteln sind Proteine enthalten. Besonders hervorzuheben sind mageres Geflügel, Fisch, Tofu, Eier, Hülsenfrüchte, Reis, Getreide und PseudoGetreide wie Quinoa. Der ausgewogene Ernährungsplan eines Kraftsportlers sollte daher einen hohen Anteil dieser Produkte beeinhalten, damit eine hohe Versorgung mit Proteinen für einen effektiven Muskelaufbau sichergestellt ist. Fertigprodukte und Fast Food haben auf dem Speiseplan eines Kraftsportlers hingegen nichts zu suchen! Insgesamt lassen sich die fünf Proteinarten Whey-Protein, Casein, Milchprotein-Isolat, Eiprotein und Sojaprotein unterscheiden. Whey-Protein wird aus Molke hergestellt, das als Abfallprodukt bei der Käseverarbeitung anfällt. Whey-Protein weist eine hohe biologische Wertigkeit (Proteinstruktur ähnelt der menschlichen Struktur stark) und viele für die Regeneration wichtige verzweigtkettige Aminosäuren auf, außerdem sind sie vergleichsweise leicht verdaulich und das Sättigungsgefühl ist gering. Whey-Proteine eignen sich sowohl vor als auch nach dem Training und sind als Nahrungsergänzungsmittel zum Muskelaufbau zu empfehlen. Casein-Protein ist reines Milcheiweiß, das im natürlichen Kuheiweiß vorkommt. Da es einen starken Sättigungseffekt bewirkt, eignet sich das Protein hervorragend zum Abnehmen. Milchprotein-Isolate stellen eine Mischung aus Whey-Proteinen und Casein-Proteinen dar. Sportler, die mit Milchprodukten Probleme haben, entscheiden sich für Eiprotein oder als Veganer für das rein pflanzliche Sojaprotein (Soja-Protein-Isolat).

Proteinpulver als Nährungsergänzungsmittel

Bild Proteinpulver

Proteinshakes werden meist in einem Shaker zubereitet

Proteinpulver sind Nahrungsergänzungsmittel, das heißt, sie ergänzen Ihre Nahrungsmittelaufnahme sinnvoll. Der Effekt von Proteinshakes ist umso wirkungsvoller, je besser diese auf Ihre Ernährung abgestimmt sind. Als Bodybuilder sollten Sie grundsätzlich eine eiweißreiche und fettarme Nahrung wählen, damit Ihre Muskeln ideal wachsen, gleichzeitig jedoch das Fett nicht zunimmt. So erhalten Sie schöne und definierte Muskeln und einen kräftigen Körper. Aus Proteinpulvern gemixte Proteinshakes runden den Ernährungsplan ab und können sowohl vor als auch nach dem Training eingenommen werden. Für einen definierten Muskelaufbau sind sie für Bodybuilder unerlässlich. Hobbysportler müssen nicht zwangsläufig Proteinpulver zuführen, um einen akzeptablen Erfolg vorzuweisen. Viel wichtiger ist eine ausgewogene und mit dem Kraftsport vereinbare Ernährung. Sie können sich allerdings für Proteinpulver als Nahrungsergänzungsmittel entscheiden, wenn sie einen schnellen Erfolg anstreben und sich durch die schnellen Erfolge zusätzlich in ihrem Vorhaben motivieren möchten.

Effekte der Proteinzufuhr und Vorteile von Proteinshakes

Proteine erfüllen wichtige Funktionen im Körper und fördern den Muskelaufbau. Sie wirken sich positiv auf den Transport des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin aus, unterstützen den Stoffwechsel und beschleunigen den Fettabbau. Proteinpulver haben im Vergleich zu anderen Proteinpräparaten den Vorteil, dass sie vergleichsweise günstig sind. Eine Monatsration eines Proteinpulvers ist ab etwa 10-15 Euro zu haben, was auch für den kleinen Geldbeutel finanzierbar ist. Die Shakes lassen sich schnell und so gut wie überall zubereiten. Einfach das Pulver in etwas Flüssigkeit geben, umrühren, damit sich das Pulver auflöst und anschließend kräftig schütteln und schon ist ein schneller und leckerer Energieshake fertig! Natürlich können Sie den Proteinshake auch daheim vorbereiten und in eine Flasche abfüllen, die Sie zum Training mitnehmen. Damit der Muskelaufbau nachhaltig ist und langfristig erhalten bleibt, sollten Sie täglich Ihre Shakes trinken. Wer morgens einen Proteinshake zu sich nimmt, startet fit in den Tag und vertreibt den Hunger für eine ganze Weile, sodass je nach Präparat auch mittags eine Kleinigkeit ausreicht. Ein Shake nach einem intensiven Krafttraining steigert Ihre Regenerationsfähigkeit. Wichtig ist, dass Sie die Packungsbeilage des Proteinpulvers beachten und Ihre Rezepturen genau nach Vorschrift umsetzen, denn jedes Nahrungsergänzungsmittel ist nur solange förderlich, wie es in der richtigen Dosis eingenommen wird.

Hersteller und Preise von Whey-Proteinen

Bild Proteinpulver

Whey-Proteinpulver gehört zu den beliebtesten Eiweißpräperaten

Impact Whey (MyProtein); Preis pro kg: etwa 19 Euro; Leistung: gut
Naked Whey (White Supps); Preis pro kg: etwa 20 Euro; Leistung: gut
Delicious Muscle Whey (Peak); Preis pro kg: etwa 21 Euro; Leistung: gut
Royal Whey (Supplement Union); Preis pro kg: etwa 27 Euro; Leistung: gut
Whey Protein Professional (Scitec Nutrition); Preis pro kg: etwa 23 Euro; Leistung: gut

Designer Whey (ESN); Preis pro kg: etwa 25 Euro; Leistung: sehr gut
True Whey (TNT); Preis pro kg: etwa 24 Euro; Leistung: sehr gut
100% Pure Whey (Multipower); Preis pro kg: etwa 22 Euro; Leistung: sehr gut
Extreme Whey Deluxe (Body Attack); Preis pro kg: etwa 25 Euro; Leistung: sehr gut
Gold Standard Whey (Optimum Nutrition); Preis pro kg: etwa 24 Euro; Leistung: sehr gut

 

Bildquellen:

Bild 1 :  © Pixabay.com / cfotografem

Bild 2 : © by AddyTheOne, via Wikimedia Commons

Bild 3 : © by sandstein, via Wikimedia Commons

Bild 1 :  © by Adrem68, via Wikimedia Commons

 

Über 

Dieser Artikel hat 3 Kommentare

  1. Berni

    Ein ISOLAT ist ein Whey das weniger kh und fett hat als normales sog. konzentrat whey….

    das hat mit casein nix zu tun:)

    casein und whey ist beides „natürlich“ in kuhmilch enthalten.

  2. Ireneexeft

    Sehr nützliche Informationen. Für eine lange Zeit, die ich bin auf der Suche für ein solches Forum.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*