Berufsunfähigkeitsversicherung?
Habt ihr darüber schon einmal nachgedacht? Nein?
Bis vor kurzem dachte ich auch immer: „Wofür sollst du die denn brauchen?“
Bis meine Frau eines Tages nach Hause kam und mir von dem Mann ihrer Kollegin erzählt hat.
Der hatte – Gott sei dank – eine Berufsunfähigkeitsrente, die er nun leider in Anspruch nehmen muss.
Nach einem schweren Unfall, kann er seinen bis dato ausgeführten Beruf nicht mehr ausüben.
Durch den finanziellen Schutz den diese Versicherung bietet, braucht er nun keine Angst haben vor finanziellen Engpässen.
Er bekommt jeden Monat seine Rente, bis er wieder in einem anderen Job arbeit findet, den er dann auch ausführen kann.
Das hat mich natürlich überzeugt auch so eine Versicherung abzuschließen.
Manchmal kann man so doof gar nicht denken, durch einen dummen Zufall (man muss ja nicht mal selber Schuld sein) passiert ein Unfall und man kann nicht mehr seinen Job ausüben. Wer kommt da sonst für auf? Man bekommt vielleicht ein bisschen Schmerzensgeld oder ähnliches, aber das reicht ja nicht für immer.
Mit der Berufsunfähigkeitsrente bekomme ich jeden Monat mein Geld und das zählt schon ab einem Berufsunfähigkeitsgrad ab 50%.
Viele denken jetzt bestimmt: „Noch mehr Versicherungen abschließen, das kostet alles extra Geld!“
Aber mal ehrlich, für diese Versicherung bezahle ich gern, so kann ich beruhigt sein das mein Einkommen weiterhin gesichert ist und ich meine Familie, auch wenn ich mal Krank werde versorgen kann.
Schließt ihr die Versicherung ab, habt ihr sofortigen Versicherungsschutz und ihr entscheidet selbst wie hoch und wie lange ihr abgesichert sein möchtet!
Habt ihr jetzt immer noch Zweifel? Ich nicht mehr, hätte meine Frau mir davon nicht erzählt, hätte ich bestimmt bis heute kein Versicherung abgeschlossen.
Je mehr man sich damit aber beschäftigt, desto bewusster wird einem wie schnell es einen selbst treffen kann. Und dann bin ich froh, dass ich sie abgeschlossen habe.
Als nächstes werden wir mir unserem Berater über eine Risikolebensversicherung sprechen und anschließend in Ruhe überlegen, ob soetwas für uns Sinn macht oder nicht.

Über 

Dieser Artikel hat 19 Kommentare

  1. Peter

    Ist nicht ein Teil der Berufsunfähigkeit durch eine Sozialversicherung abgedeckt? D.h., ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt notwendig?

  2. Marcus

    Ein sehr schöner Artikel über ein immens wichtiges Thema. Jeder unter uns sollte sich für den Tag-X vorbereiten und es nicht dem Glück überlassen, auch später unbeschwert leben zu können…

  3. Martin O. Hamann

    Aloha @ Thomas

    finde solche Berufsunfähigkeitsversicherung auch sehr interessant. Hatte aber mal in einer Zeitschrift v on einer Frau gehört, die arbeitsunfähig wurde und ihr von der Versicherung jedoch die Rente nicht ausgezahlt wurde. Man sollte also lange vergleichen und viele Erfahrungsberichte über den jeweiligen Anbieter einholen.

    Die Seite, die Du in deinem Post verlinikt hast, also berechnung-vergleich.de, scheint ja einen guten Online-Vergleich zu bieten. Muss ich mri mal näher anschauen…

    Cheers

  4. Peter

    Ja, die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man unbedingt haben, vor allem, wenn man der Alleinversorger einer Familie ist.

  5. Felix

    Hallo Thomas,
    ich habe vorhin diesen Artikel von dir gelesen und mir daraufhin die verlinkte Seite angeschaut. Ich muss sagen, diese Seite bietet wirklich einen tollen Überblick. Vielen Dank für den nützlichen Link.

  6. Basti

    Ja so ein Ding ist wirklich nicht schlecht. Besonders da mittlerweile jeder vierte Berufstätige betroffen ist. Unfälle sind nämlich nur die geringste Ursache. Psyche, Herzkreislaufsystem und Skelett sind viel häufiger die Ursache. @ Peter die Sozialversicherung leistet nur bedingt und zwar wenn komplett unfähig bist zu arbeiten. Also keinen Beruf mehr ausüben kannst. Dann bekommst du die volle Leistung von 30 %vom letzten Brutto.Wenn du noch 3-6 Stunden irgend etwas arbeiten könntest bekommste nur 15% also fehlen dir wenn denn mal geleistet wird 70 oder 85 % deines Einkommens oder du bekommst schlichtweg garnichts, weil du nur weil dein Beruf nicht mehr geht immer noch von der Theorie ein anderer möglich wäre.

  7. Bernd

    Danke für den ausführlichen Artikel.
    Ich bin auch der Meinung das eine Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig ist – vor allem wenn man Alleinverdiener der Familie ist. Ich habe mir auch erst kürzlich meine private neu abgeschlossen.

  8. Versicherter

    Grüßt euch,
    also je nach Beruf, ist eine BUV sicher vernünftig. Aber die private Altersvorsoge kann das niemals ersetzen. Also vorsorgen.

  9. Nico (Toninsel - Audio Branding)

    Allerdings sollte man genau beachten, wie Berufsunfähigkeit in der entsprechenden Police ausgelegt wird. Denn die Versicherungen versuchen natürlich soviel wie möglich auszuschließen.

  10. Bookofra

    In der heutigen Zeit sollte sich jeder irgendwie absichern. Leider wird es auch immer schwerer solche Versicherungen auch zu bezahlen, sofern man nur Otto-Normalverdiener ist.

  11. Benny

    Ja wenn man der Alleinversorger ist dann ist die Berufsunfähigkeits Versicherung so ziehmlich das wichtigste was man haben sollte.

  12. Jens

    Hast du denn selbst eine BU abgeschlossen?

  13. Henning-Unrath

    Doch eine Berufsunfähigkeitsversicherung macht schon Sinn. Gerade wenn Mann/Frau selbstständig und in einem gewissen Alter ist.

  14. Hans

    Jetzt bin ich am grübeln ob ich auch so eine versicherung machen soll

  15. random

    mit ende dreissig wollte ich sie machen aber habe es immer wieder verschoben. zwei jahre lang. dann plötzlich 2 bandscheiben-op,s und 2 weitere operationen. mein sehr gut bezahlten job konnte ich nicht mehr ausüben. mein kredit auch nicht mehr bezahlen. privatinsolvenz und jetzt sozialhilfe. vom mittelständler zum sozialfall. ich ärgere mich immer wieder das ich die versicherung nicht rechtzeitig unterschrieben hatte. ich kann nur jedem raten sie zu machen. sie kostet sehr wenig aber bringt viel

  16. Elder

    Kann so eine Versicherung auch nur empfehlen. leider ist der ganze Versicherungsjungle ziemlich verzwickt, wenn man sich nicht ab und zu damit beschäftigt. Gibt einfach viele unterschiedliche Versicherungen… aber ein Bekannter musste leider früh in Rente gehen. Nicht weil ein Unfall passierte, sondern aus anderen Gründen. Hätte er so eine Versicherung gehabt, würde er nun mehr Geld erhalten. Aber wusste man das früher? Ich nicht.

  17. Klaus

    Jeder der sein Lebensstandart halten möchte benötigt eine Berufsunfähigkeitsversicherung, weil die Gesetzliche Absicherung nicht ausreicht.

  18. Klaus

    Es gab mal eine Erwebsunfähigkeitsrente, aber die greift nicht mehr so richtig. Was die BU-Versicherung betrifft ist das ganze sinnvoll aber Vorsicht beim Vertrag und beim Kleingedruckten nicht alle Versicherungen akzeptieren alles und das hängt das Ganze noch am Beruf.

  19. Irys

    Es gibt gute und schlechte BU-Versicherungen. Ganz wichtig ist das die Details geklärt sind ab wann die BU greift, sonst hat die BU keinen Wert. Man sollte auch bei der Prämie nicht zu sparsam sein, das rächt sich nach her.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*