Erfrischungsgetränke für den Sommer

Der Sommer hat uns nun endlich doch erwischt, und Du fragst Dich auch, wie Du dieser Hitze gut trotzen kannst. Colagetränke sind Dir zu Recht suspekt, auch manch Zucker haltige Limo ist der Gesundheit nicht so förderlich. Aber keine Sorge, es gibt unzählige gesunde, erfrischende Varianten von Erfrischungsdrinks, die Du Dir auch ganz schnell zubereiten kannst.

Zunächst kannst Du Dich einmal umsehen, auf dem Markt oder im Supermarkt und Dich von den bunten, appetitlichen Produkten, die diese Jahreszeit bietet, inspirieren lassen. Als Grundlage für Deinen persönlichen Drink kannst Du auf jeden Fall gut Mineralwasser nehmen. Ob Du es nun sprudeln lässt, also ein Wasser mit Kohlensäure nimmst oder ein stilles Wasser bevorzugst, ist natürlich Geschmackssache. Selbstverständlich kannst Du auch reine Fruchtsäfte ohne Wasser nehmen, das kann manchmal aber etwas zu intensiv sein, vom Geschmack, aber auch von der Konsistenz her. Setz also lieber auf das „Prinzip Schorle„, dann kannst Du sehr viel von der Mischung trinken, ohne zu viel an Fruchtzucker zu Dir zu nehmen.

Nach der Saison einkaufen: Erdbeeren, Kirschen oder Pfirsiche

Bild Smoothies

Die Zutaten sind frei wähl- und kombinierbar.

Obst ist wunderbar erfrischend und gesund, auch in flüssiger Form. Du kannst Dir ganz leicht einen Saft aus den saisonalen Früchten zubereiten, indem Du Erdbeeren etc. in den Mixer gibst. Das etwa dickliche Ergebnis wird, wie gesagt, mit Wasser verlängert, so dass Du zwar noch die Frucht schmeckst, aber das Ganze auch gut trinken kannst. Welches Obst gerade auf dem Markt erhältlich ist, siehst Du dann – und entscheidest spontan, was Du für Deinen Saft einkaufen willst. Hier warten tolle Experimente auf Dich, denn natürlich kannst Du auch mehrere Obstsorten mischen und so immer wieder etwas Neues kennen lernen. Bekannt ist der Mix aus Banane und Kirschen, gerne auch Kiba genannt. Du kannst aber munter alles Mögliche zusammen bringen – Pfirsich mit Zitrone, Dein Pfizi, oder Erdbeere mit Stachelbeere, ganz neu, Deine Kreation Ersta. Die leichte Säure der Zutaten macht sich perfekt, wenn Du einen wirklich erfrischenden Drink haben willst.

Ein Hauch von Würze: Kräuter und Co.

Damit es nicht nur nach Obst schmeckt, was Du im Sommer zu Dir nimmst, sondern auch noch ein wenig für Spannung gesorgt ist, kann Du gerne ein wenig experimentieren. Eiswürfel bringen nicht nur Erfrischung, sie können auch mit Kräutern veredelt werden. Nimm einfach ein paar frische Kräuter, und gib sie mit Wasser in das Eiswürfelfach. Die kleinen Würfel haben es ganz sicher in sich und verleihen dem Getränk einen Hauch von Exotik. Was hier so alles in Frage kommt, ist wieder Deinem Geschmack überlassen. Ein Klassiker in Sachen Erfrischung ist die Minze, die es in vielen Varianten auch in Bioqualität zu kaufen – oder selbst zu ziehen – gibt. Aber auch der etwas streng schmeckende Salbei oder frisches Basilikum kann sehr spannend schmecken – es kommt eben auf die Dosierung an. Du kannst hier aber tolle neue Erfahrungen machen. Misch einfach süß und bitter, herb und sauer– so macht Erfrischung noch mehr Spaß.

Schnell gemacht und erfrischend

Bild Erfrischendes Getränk

Limetten, Zitronen oder Orangen bringen Frische ins Getränk.

Wenn Dir die Zubereitung von Saft im Mixer zu aufwändig ist, kannst Du natürlich fertige Säfte als Grundlage für Deinen Drink nehmen. Saft in Bioqualität ist gesund und natürlich und kommt ohne Zusätze aus, so dass Du dann nur noch mit besagten Kräutern und Mineralwasser arbeiten musst. Ebenfalls relativ unaufwändig ist das Auspressen einer Zitrone oder Orange. Damit hast Du auch im Nu einen Saft, der voller Vitamine steckt und den Durst gut löscht. Noch eine Prise Ingwer, klein gehackt dazu oder etwas Muskat: Solche Extras machen aus den Zitrusfrüchten etwas wirklich Leckeres und Exotisches.

Getränke länger kühl halten – mehrere Wege sind möglich

Du hast also Deine Flasche oder eine Karaffe Deines Lieblingsgetränks, aber die Sonne scheint natürlich unbarmherzig, auch auf das leckere Getränk und lässt es warm werden. Du kannst Deinen Drink natürlich in kleinen Portionen jeweils aus dem Kühlschrank holen und Dich an der „Frische“ erfreuen. Wenn aber kein Kühlschrank in der Nähe ist, sind diese Taschen sehr praktisch, in denen Du Kühlakkus mit Dir führst. Wenn Dir das zu mühsam ist, und Du mit der Clique vielleicht an einem See den Tag verbringst, kann ein alter Trick sehr nützlich sein. Ihr packt die Flaschen in eine Plastiktüte und hängt sie an einem Ast auf, so dass die Tüte und ihr Inhalt ins kühle Nass hängt. Dies hat durchaus etwas Uriges, das den Outdoor Spaß noch verstärkt – und dabei den Durst gut löscht.

Auch denkbar: ein spezieller Becher

Es sind ja diverse pfiffige Produkte zu haben, die die Getränke sowohl warm als auch kalt halten. Du kannst Dir einen solchen Thermobecher anschaffen, der mit einem Deckel versehen ist. Darin trägst Du Deinen Pfirsichsaft, Deine Erdbeerschorle oder Deinen Kräuterdrink auf Mineralwasser Basis mit Dir herum. Solche Becher lassen sich übrigens auch gut am Fahrrad anbringen, so dass Du mit nur einem Griff Dein kühles Getränk immer zur Hand hast. Der Sommer kann also gerne noch lange bleiben, und Du kannst ganz ohne Zuckerüberschuss Deinen Durst immer gut löschen. Probier ruhig verschiedene Varianten aus, Du hast sicher bald heraus, was wann gut passt.

 

Bildquellen:

Bild 1: © pixabay.com / FaceGuard

Bild 2: © PhotoSG / Fotolia.com

Bild 3: © pixabay.com / gababreu

 

Über 

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Pascal

    Mein persönliches Lieblings-Erfrischungsgetränk nach einem heißen Sommertag: Gin Tonic – auch wenn nicht er nicht alkoholfrei ist. 😉

  2. Michael

    In diesem Fall sollte es erstmal um Alkoholfreies gehen!
    Aber zum Thema Gin kommt demnächst ein gesonderter Artikel 🙂

  3. Paul

    Es gibt nichts besseres, als den Sommer mit erfrischenden, gesunden Getränken zu genießen 🙂

    L.G Paul

  4. Edelstahlreiniger

    Absolut. Es ist so herrlich im Sommer mit einem leckeren Getränk im Garten zu chillen. Echt klasse.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*