Als ich mich dazu entschieden ein Haus zu kaufen, da war mir von Anfang an klar das eine gewaltige Geldsumme aufgebracht werden muss. Angefangen von einer strikten Planung bis hin zu einer übersichtlichen Aufteilung der eigenen Finanzen gab es zahlreiche Dinge die ich beachten musste. Gleichzeitig musste ich mir genauestens ein Bild davon machen, wie groß das Haus sein sollen und wie die einzelnen Zimmer verteilt werden aber auch die Konstruktion aussieht. Erst nach dieser Vorstellung war es möglich eine annähernde Preiskalkulation durchzuführen. Man muss dazu sagen, dass ich hier Hilfe von außen hatte und dadurch eine wertvolle Unterstützung bekam.

Eines der wichtigsten Punkte bezieht sich immer auf ein passendes Darlehen. Komplett aus eigener Tasche zu finanzieren war unmöglich gewesen, wodurch einzig allein ein passendes Darlehen dabei helfen konnte das Haus optimal zu finanzieren. Dafür nutzte ich einem Darlehensrechner. Dieser ermöglichte einen unabhängigen Vergleich sorgte dafür, dass ich aus einem reichhaltigen Portfolio unterschiedlicher Anbieter den optimalen Tarif für den persönlichen Gebrauch heraussuchen konnte. Bedenkt man, dass unglaublich viele Anbieter mit unterschiedlichen Tarifen existieren, so ist es ungemein schwierig den richtigen Anbieter zu finden. Diese Suche wurde mir enorm erleichtert, wobei der Darlehensrechner von mir komplett kostenlos genutzt werden konnte.

Ein zusätzlicher Finanzierungsrechner Hauskauf unterstützte mein Anliegen und ermöglichte es mir ein erstklassiges Haus zu kaufen, wobei hier eine zusätzliche Vermögensberatung wertvolle Unterstützung gab. Jeder, der sich ein Haus kaufen möchte sollte zunächst eine Kostenkalkulation durchführen. Sowohl ein Bauunternehmen als auch ein Architekt können wir helfen und mit annähernd den Preisen eine Übersicht vermitteln. Ich stellte für meinen Teil sehr schnell fest, dass diese Möglichkeiten dazu verhalfen eine individuelle Rentabilitätsvorschau anzufertigen und für die nächsten zehn Jahren eine minutiöse Kostenkalkulation festzuhalten. Sowohl die Einnahmen als auch die Ausgaben ließen sich nun optimal integrieren und ermöglichten eine wertvolle Information die sich auf die Zukunftsplanung bezog. Jeder, der sich ein Haus bauen möchte sollte mit diesen Mitteln und Methoden arbeiten, dass andernfalls unglaublich schwierig ist eine treffliche Konstruktion zu entwerfen die für die eigene Verwendung optimal ist.

Einer der größten Vorteile bestand darin, dass ich mit einem entsprechenden Darlehensrechner arbeitete. Dieser sorgte dafür, dass ich den optimalen Tarif zur Finanzierung meines Hauses fand, wobei dadurch viele Kosten erspart geblieben sind. Für mich ist auf Grundlage dieser Vorgehensweise klar geworden, dass ungemein teuer ist ein Haus zu finanzieren aber mithilfe der richtigen Systeme viel Geld gespart werden kann. Schließlich gibt es viele Anbieter und ein Vergleich ermöglicht das optimale Darlehen.

Über 

Dieser Artikel hat 11 Kommentare

  1. Tom

    Ein eigenes Haus ist der Traum der meisten Menschen. Das das nicht billig wird liegt auf der Hand. Allein die kosten für Reperaturen die immer wieder kommen, können extreme Kosten verursachen.

  2. Jürgen

    So ein Hauskauf ist schon nicht einfach und kann so manchen Kopfschmerz verursachen. Allerdings sind die eigenen vier Wände in der Rente durchaus sinnvoll und wenn man dann keine Miete zahlen muss, spart das ungemein Geld.

  3. Chrissi

    Ich spare schon seit 25 Jahren auf ein Haus und muss sagen, dass es wirklich viel Kraft kostet. Ich möchte auf keinen Fall einen Kredit nehmen, sondern alles aus eigener Hand finanzieren. Kredit aufnehmen spricht gegen meine Einstellung.

    Gruß
    Chrissi

  4. Franz

    @Chrissi

    Sehe ich etwas anders, wenn jemand Sofa, TV, Schuhe etc. auf Kredit kauft, teile ich deine Meinung komplett. Bei Auto und Haus ist es meines Erachtens anders, denn dies sind Projekte / Ausgaben, die sich Otto-Normal-Verbraucher definitiv nicht „Bar“ leisten kann.

  5. Hausverwaltung Essen

    Es gibt sehr gute Vergleiche und Rechner unter interhyp
    Vielleicht kann man so das Eine oder Andere vor ab klären.

  6. Daniel

    Ich kann Chrissi schon verstehen, es ist zwar nicht leicht sich zu zügeln und es vorher zusammen zu sparen, aber dafür hat man später keine Schulden

  7. Hans

    Ein Haus ist echt viel zu teuer falls man ein Normal verdiener ist.

  8. Ben

    Ich glaube mann muss sich auch im Vorfeld gut überlegen warum man eigens Haus haben will. Ich finde es klasse wenn man zum Beispiel großere Familie hat. Dann können sich diese Kosten von eigenes Haus schnell amotisieren, wenn man das gegen z.B. Wohungsvermietung von ca. 100 m2 Fläche rechnet.

  9. Armin

    Es macht schon Sinn wenn man sich ein Haus finanziert. Wenn man wie Chrissie sparen möchte bis man das Geld zusammen hat legt man letztendlich drauf. Bei unseren Niedrigzinsen die wir zur Zeit haben lohnt sich der Kredit allemal. Man spart sich ja in der Zeit auch die Miete. Und diese ist im Vergleich zum Zinssatz langfristig gesehen teurer.

  10. Ruth

    Wer wünscht sich schon nicht ein eigenes Haus? Das Geld vorher zusammen sparen ist für einen Normalverdiener fast unmöglich würde ich sagen, da man ja nebenher aus Miete zahlen muss…
    Ich persönlich würde aber liebr selbst bauen, da man dann alles so gestalten kann wie man will und ich kann mir nicht vorstellen ein Haus zu finden wo wirklich ALLES genau meinen Vorstellungen entspricht. Wenn man schon so eine große Summe an Geld ausgibt, dann sollte auch wirklich alles passen finde ich.
    Liebe Grüße 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*