Durch richtige Lebensmittel die Potenz steigern

Die Wechseljahre der Frau sind hinlänglich bekannt. Es gibt kaum jemanden, der nicht weiß, dass sich der weibliche Körper ab einem bestimmten Alter enorm verändert. Doch auch der Mann durchlebt ab dem 40. Lebensjahr eine hormonelle Veränderung. Der Testosteronwert beginnt zu sinken und kann Sie mit einigen bis dato ungekannten Beschwerden konfrontieren. Neben der Veränderung der Muskel- und Leistungsbereitschaft kann die Abnahme der Libido beobachtet werden und es können erste Potenzprobleme auftreten. Das heißt aber nicht, dass Sie direkt mit der chemischen Keule ausholen müssen. Mit einer bewussten Ernährung und dem gezielten Einsatz bestimmter Lebensmittel können Sie auf gesunde und ganz natürliche Art die Potenz steigern.

Mit Essen die Potenz steigern

Viele Lebensmittel gelten seit Jahrtausenden als Aphrodisiakum, d. h. als Mittel zur Steigerung und Anregung der Potenz und des Sexualtriebs. Die Erklärung hierfür ist einfach: Bestimmte Stoffe in den unterschiedlichen Lebensmitteln weiten die Blutgefäße und verbessern somit den Blutfluss. Und Voraussetzung für eine Erektion ist eine gute Durchblutung. Darüber hinaus sorgen Zink und Vitamine für die Produktion von Testosteron. Wir zeigen Ihnen, welche Obst- und Gemüsesorten in Zukunft auf Ihrem Speiseplan auf keinen Fall fehlen sollten.

Von Austern, Eiern und Fisch

Bild Auster

Austern gelten als Potenzsteigerer schlechthin

Austern gelten als die Potenzsteigerung schlechthin. Denn neben der beachtlichen Menge Zink, die in den schlüpfrigen Meeresbewohnern schlummert, ist es auch die optische Wirkung, die die Libido ordentlich ankurbelt. Die Feuchtigkeit, die ovale Form und die Fleischfarbe erinnern an die weibliche Vulva und lassen das Kopfkino auf Hochtouren laufen. Eine ähnlich erregende Wirkung haben Bananen, die verführerisch inszeniert im Mund der Frauen verschwinden. Sie erweisen sich jedoch auch als potenzsteigernden Begleiter für die Herren der Schöpfung, denn der in den Bananen enthaltene Kaliumgehalt senkt erfolgreich den Blutdruck, was wiederum den Blutfluss erhöht und die Erektion fördert. Ein weiterer Pluspunkt ist das enthaltene Bromelain, das als Lust steigernd bekannt ist. Auch Hühnereier gelten als wertvolle Lieferanten für Vitamine, Zink, Kalium und Selen. Neben ihrer Eigenschaft als Potenzsteigerer wird ihnen auch die Verbesserung der Spermienqualität zugeschrieben. Zu einer guten Durchblutung tragen auch die Omega-3-Fettsäuren bei, die besonders gehäuft in Lachs, Thunfisch oder Heringen vorkommen.

Obst und Gemüsesorten, die Männer munter machen

Bild Potenz steigern

Erdbeeren steigern die Libido

Erdbeeren mit Champagner oder Sekt sind ein erotischer Klassiker. Nicht nur die Signalfarbe Rot regt die Gemüter an. Auch der hohe Vitamin C Anteil und eine gehörige Portion Zink steigern die Libido, und zwar bei Frau und Mann. Kirschen erweisen sich auf der Speisekarte nicht nur als ausgesprochen sinnlich, die darin enthaltenen Flavonoide reinigen die Adern und fördern die Durchblutung, gleiches gilt übrigens auch für viele rote Beerensorten. Um den Reigen der Obstsorten mit rotem Fruchtfleisch abzuschließen, darf die Wassermelone nicht unerwähnt bleiben. Studien von US-Forschern haben ergeben, dass das in den Melonen enthaltene Citrullin die Blutgefäße erweitert und die Potenz steigern kann. Eine Gemüseform, die nicht durch ihre Farbe, sondern ihre Form auffällt, ist der Spargel. Sein Äußeres erinnert an den Phallus, wodurch er immer wieder lüsterne Blicke auf sich zieht. Bereits seit der Antike wird den spitzen Stangen eine luststeigernde Wirkung nachgesagt. Ebenso wird der Spargel in der ayurvedischen Medizin zur Behandlung von Lust- und Potenzstörungen verwendet. potenz steigern

Potenz aus der Kräuter- und Pflanzenkunde

Bild Ingwer

Die aromatisch-scharfe Wurzel hat eine antibakterielle Wirkung und fördert die Durchblutung

Schon lange ist Ingwer im asiatischen Raum als Potenzmittel bekannt. Die aromatisch-scharfe Wurzel hat eine antibakterielle Wirkung und fördert die Durchblutung. Auch Knoblauch weitet die Blutgefäße indem sie das Blutfett und den Blutdruck regulieren. Die Einnahme von Knoblauch sollte jedoch nur in Maßen erfolgen und idealerweise, wenn beide Partner ein Gericht mit Knoblauch wählen. Der Mundgeruch, den Knoblauch hervorruft, könnte sonst sämtliche guten Voraussetzungen zunichtemachen. Eine lange Geschichte als Aphrodisiakum hat auch die Muskatnuss. Bereits im Mittelalter wurde die Muskatnuss zur Steigerung des Sexualtriebs und der Potenz verabreicht. Einer Studie zufolge, die das „BMC Complementary and Alternatvie Medicine“ veröffentlichte, haben Forscher inzwischen nachgewiesen, dass die Gewürznuss auch den Sex verbessert. Allerdings waren die Probanden nur männliche Mäuse. Aber wer weiß, einen Versuch wäre es sicherlich wert. potenz steigern

Falsche Ernährung und Bewegungsmangel als Lustkiller

Bild Potenz steigern

Wer seinen Libido steigern möchte sollte auf fettiges Essen verzichten

Der enorme Qualitätsverlust heutiger Lebensmittel kann ein Grund für auftretende Potenzprobleme sein. Die ausgelaugten Böden führen zu hohen Mineralstoffverlusten der Lebensmittel und der regelmäßige Verzehr von stark verarbeiteten Lebensmitteln in Form von Fast Food und Fertiggerichten steht einer starken Potenzfähigkeit entgegen. Auch die Produktion von Testosteron wird durch die Einnahme von Transfettsäuren, wie Backfett, Margarine und allen daraus produzierten Lebensmitteln, wie Kekse, Kuchen oder Schokolade behindert. Prinzipiell kann man sagen, dass eine ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel dazu führen, dass der Mensch sich unwohler in seinem Körper fühlt, weniger Selbstbewusstsein an den Tag legt und sich somit auch häufig nicht begehrenswert fühlt. Die Psyche spielt in dem Geflecht aus Liebe, Leidenschaft, Libido und Potenz eine ganz entscheidende Rolle. Wer denkt, er sei nicht begehrenswert, wird kaum eine gesunde Libido entwickeln können. Regelmäßiger Nikotin- und Alkoholkonsum kann die Libido zusätzlich herabsetzen. Um eine langfristige Steigerung der Libido und der Potenz zu erreichen, sollten Sie auf eine gesunde Ernährung achten und die vorgestellten Lebensmittel möglichst regelmäßig in Ihren Speiseplan integrieren. Denn während die Wirkung der optischen Heißmacher nicht lange auf sich warten lässt, führt nur die regelmäßige Einnahme der potenzsteigernden Lebensmittel zu Erfolg. potenz steigern

 

Bildquellen:

Bild 1 : michaklootwijk / Fotolia.com

Bild 2 : Pixabay.com / DrRod

Bild 3 : Pixabay.com / szjeno09190

Bild 4 : Pixabay.com / 683440

Bild 5 : Pixabay.com / stevepb

Über 

Dieser Artikel hat 1 Kommentare

  1. Heiko

    Die richtige Ernährung ist für 80 % des Abnehmerfolges verantwortlich. Nicht jeder hat die Möglichkeit, stundenlang in Fitnessstudios zu trainieren. Eine sehr informative Seite, die du hast!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*