Eine Affäre haben – aber richtig!

Eine Affäre verspricht prickelnde Stunden ohne Verpflichtungen. Ein schlechtes Gewissen oder verletzte Gefühle haben bei einem Verhältnis aber nichts zu suchen. Um die Auszeit vom Alltag mit der Geliebten entspannt zu genießen, sollten Sie lediglich ein paar Verhaltensregeln für eine gelungene Affäre beachten.

Die Affäre- Auszeit für Singles und Vergebene

 

Eine Affäre ist heute längst ihrem schlechten Ruf entwachsen und daher gibt es viele Definitionen von klassisch bis modern. Die klassische Affäre wird bis heute als ein Liebesabenteuer bezeichnet, bei welchem zumindest einer der Beteiligten in einer festen Beziehung oder Ehe steckt. Anstatt einmaligen Seitensprüngen bevorzugen viele Männer jedoch eine Geliebte. Diese kann sowohl ein dauerhafter One Night Stand als auch eine ernsthafte Zweitbeziehung sein. Doch auch immer mehr Singles genießen Affären ohne die Verpflichtungen einer festen Beziehungen. Die Geliebte eines männlichen Singles ist zum Großteil ebenfalls ungebunden und so können beide ihre Freiheit behalten, ohne auf Sex und Leidenschaft zu verzichten. Allen Affären gemeinsam ist jedoch die Unverbindlichkeit. Im Prinzip kann jedes Treffen das Letzte sein und so werden alle Verabredung zu etwas Besonderem.

 

An den passenden Orten nach einer Geliebten suchen

Oxa2

Die meisten Affären kommen eher zufällig zustande. Denn die gegenseitige Anziehung ist schließlich entscheidend, um aus einem Augenkontakt und simplen Flirt mehr entstehen zu lassen. Auf Partys und in Bars lassen sich oft leichter Kontakte knüpfen als im hektischen Alltag. Auf der Tanzfläche oder bei einem Cocktail entscheiden oft Sekunden über gegenseitige Sympathie. Ähnlich verhält es sich auch bei gemeinsamen Hobbys wie Freizeitsportarten. Beim Joggen oder auf Konzerten ergeben sich immer wieder nette Begegnungen, die vielleicht in einer Affäre enden. Wem die Zeit fehlt um auszugehen, kann mittlerweile auch eine Geliebte über Flirtportale im Internet finden. Hierbei sollten Sie jedoch zuerst ein Treffen in einem Restaurant vereinbaren, um die gegenseitige Chemie zu erforschen. Natürlich gibt es auch Tabus bei der Wahl der Affäre. Weibliche Freunde oder die nette Kollegin sollten besser nicht die nächste Geliebte werden, da es hier an der nötigen Distanz fehlt. Zudem können Sie sich viel unnötigen Stress ersparen, der oft erst anfängt, wenn die Affäre beendet wird.

 

Klare Grenzen festlegen und beibehalten

Tih_s2_juh_3

Eine Affäre verschafft zwar Freiräume, doch auch für diese kleinen sehr privaten Auszeiten sollten Sie klare Grenzen setzen. Dies beginnt schon bei der Wahl der passenden Frau. Diese sollte nämlich von Beginn an wissen, dass Sie nur eine Geliebte in ihr sehen. Zum einen ist dies ein Gebot der Fairness und zweitens ersparen Sie sich zudem Eifersuchtsszenen, wenn Ihre Geliebte Sie zufällig mit Ihrer Partnerin sieht. Ideal ist es deshalb nach jemandem Ausschau zu halten, der ebenfalls nur Interesse an einem unverbindlichen Verhältnis hat. Dann haben nämlich beide die gleichen Voraussetzungen und wissen das eine Affäre, auch wenn sie leidenschaftlich begonnen hat, unter Umständen schnell abkühlt und beendet werden kann. Wenn Sie allerdings merken, dass die von Ihnen ausgewählte Dame erste Anzeichen von Verliebtheit zeigt, sollten Sie diese Hoffnungen auf keinen Fall schüren. In einem offenen Gespräch sollten Sie Ihren Standpunkt noch einmal darlegen und lieber riskieren das dieses Gespräch das letzte wird, als eine schöne Zeit mit Eifersucht und Streit zu beenden. Denn die berühmten Schmetterlinge im Bauch haben bei einer Affäre nichts zu suchen.

 

Körperliche Nähe und emotionale Distanz verbinden

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Basis einer Affäre sollte neben dem Sex immer die Unverbindlichkeit bleiben. Wer nur sein Sexleben bereichern möchte, sollte bereits beim Kennenlernen mit offenen Karten spielen. Dies hilft später nicht unfreiwillig doch auf eine emotionale Ebene mit Familie und Freunden hineingezogen zu werden. Distanz schaffen Sie am Besten, indem Sie Treffen keineswegs lange planen, sondern sich eher spontan und kurzfristig verabreden. Dadurch bleiben die Treffen etwas Außergewöhnliches und werden nicht zu einer festen Gewohnheit nach Plan. Der Ort für die gemeinsame Zeit sollte neutral bleiben, wie zum Beispiel in einem Hotel. Während der gemeinsamen Zeit bleiben die Gespräche lieber oberflächlich. Informationen über Ihre Familie, Ihre Arbeit oder die Macken der Partnerin erfährt die Geliebte besser nicht. Telefongespräche sollten deshalb auch möglichst kurz gehalten werden und sich im besten Fall nur um die Planung des nächsten Treffens drehen. Denn eine Affäre ist eine lustvolle Auszeit vom Alltag und keine kostenlose Therapiesitzung mit einer verständnisvollen Partnerin. Wer dies trennt und sich diesen persönlichen Egoismus erlaubt, kommt zudem erst gar nicht in die Versuchung ein schlechtes Gewissen zu entwickeln. Dieses können Männer ganz im Gegensatz zu einer Geliebten nämlich nur schwer vor ihren Partnerinnen verbergen.

 

© By Superstylo, via Wikimedia Commons

© By Lukas Riebling, via Wikimedia Commons

 

Über 

Dieser Artikel hat 2 Kommentare

  1. Blutsgeschwister

    Hallo,

    also ich finde das Affären definitiv nur etwas für Singles sind!
    Wenn man in einer Beziehung ist sollte man weder emotional noch Körperlich den Partner betrügen und somit verletzen.
    Finde den Beitrag etwas kalt geschrieben, was das betrifft.
    Dennoch kann es als Single ein aufregendes Erlebniss sein… und somit hast du im Artikel voll und ganz Recht, damit das man eine emotionale Distanz bewahren sollte, solange das ganze nur ein Flirt bleibt, damit niemand dabei verletzt wird.

    Grüße Blutsgeschwister
    Yvonne&Konny

  2. Thorsten

    Muss Yvonne & Konny da recht geben. In einer Beziehung ist das ein NoGo bzw. ist die Beziehung für mich damit quasi schon beendet/gescheitert. Daher sollte man sich GANZ genau überlegen, ob einem der „Kick“ das alles wert ist – in einer Beziehung, wohlgemerkt.
    Für Singles ist es ja total in Ordnung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*